Seite auswählen

David Chinyama

“Wichtig, energiegeladen, pulsierend.”

David wurde am 10. Februar 1976 in Harare als viertes von acht Kindern des Ehepaars Luckson und Christine Chinyama geboren. Er lebte auf einer Farm und besuchte eine Reihe von Schulen in und um Harare.

David wuchs in sehr bescheidenen Verhältnissen auf, ein Vier-Zimmer-Haus musste er mit seinen Eltern und sieben Geschwistern teilen. Das Umfeld seiner Jugend war nicht unbedingt ein Ort, an dem die schönen Künste eine besondere Hochachtung erfahren. Aber David war von Kindheit an von der Sprache der Bilder fasziniert und beschloss, eine berufliche Laufbahn in der Bildenden Kunst zu versuchen.

Weder seine Familie noch seine Freunde unterstützten seine Entscheidung oder förderten seine Liebe und Leidenschaft. Da er mit jeder Menge Kritik, Entmutigungen und Ablehnung konfrontiert wurde, zog er mit 17 Jahren von zuhause aus.

Er hatte keinen Penny in der Tasche und keinen Ort, an den er gehen könnte, aber er hatte den großen Traum, ein berühmter Künstler zu werden

Wenig später wurde Mrs. Pattie Pink auf David aufmerksam, sie nahm ihn auf und schickte ihn auf die Peter Birch School of Art in Harare. Damit schien sich nicht nur David’s Traum zu erfüllen, damit begann auch die Karriere eines der produktivsten Maler Zimbabwes. Nach der Birch School studierte er Bildende Kunst an der Nationalgalerie und später am Polytechnikum in Harare.
Er wurde mehrfach für seine Studentenarbeiten ausgezeichnet.

David, der sich selbst nicht nur als Maler wahrnimmt, sondern als visueller Poet und sozialer Kommentator, ist eine der bemerkenswertesten Erscheinungen der Kunstszene Zimbabwes.

 

David Chinyama über David Chinyama

Die Tiefe und Leidenschaft, die mein Werk ausstrahlt, überschreitet die metaphysische Welt und geht über die Parameter der fünf Sinne hinaus. Meine unmittelbare Umgebung und jedes gewöhnliche Lebewesen sind Quellen meiner Inspiration.

Ein in die Erde gepflanzter Samen, Wurzeln, die nach Nahrung suchen, stille Wasser in den Meeren, das Aufbrechen einer Blüte, die Wiedergeburt eines welken Blattes, die Rolle der Zeit in der Natur und ihre Beziehung zur menschlichen Seele.

Ich versuche die unbeschreibliche Schönheit der Welt mit all den Ungerechtigkeiten, die sich manchmal darin verbergen, aufzuzeichnen. Ich will ausbrechen aus den Mauern der Philosophien und Theorie der Lehrbücher, will das Außergewöhnliche anwenden und meine Geschichte selbst interpretieren.

Es ist visuelle Poesie, die mich und meine Welt bestimmt. Leuchtende und kräftige Farben sind die Resonanz meiner Sensitivität, in der meine unzerstörbare Hoffnung ruht. Harmonie und Balance, zwei Fundamente allen Schaffens, dominieren mein Werk und geben ihm eine katharsische Aura und eine visuelle Dimension.

 

Andere über David Chinyama

Wichtig, energiegeladen, pulsierend! Diese drei Worte können verwendet werden um wenigstens ansatzweise, das Werk dieses ungemein begabten Künstler zu beschreiben.

David Chinyamas Bilder haben  ein höchst begrüßenswertes, von Künstlern seines Alters aber kaum erreichtes, Maß an Ironie. Seine Verwendung von Flächen und Formen ist  direkt und intellektuell.

Er scheint ein tiefes Reservoir an Emotionen zu besitzen, inspiriert von Ereignissen – politischen wie sozialen – und eine definitive Vision, erfüllt von Hoffnung – persönlicher und globaler.

Seine einzigartigen Texturen und Strukturen schafft er überwiegend durch Schichtung und Radierung einer lebendigen, pulsierenden Farbpalette. Umsichtig und bedacht aber mit großer Spontaneität gießt er seine Emotionen auf die Leinwand.
Quelle: Seed Gallery, New York

Ausbildung

1995-96 Certificate in Painting Peter Birch School of Art, Harare
1997-99 National Certificate in Visual Art, Visual Art School, National Art Gallery of Zimbabwe, Harare
2000-01 Study of Fine Arts, Harare Polytechnic

Auszeichnungen und Preise

1998 Outstanding Student Award, Visual Art School, Harare
1998 Award of Merit Painting, Zimbabwe, Harare
2004 Outstanding Visual Artist of the Year (Painting) National Arts Merit Awards, Harare, Zimbabwe

Workshops und Stipendien

2002 Artists for Dialogue, Cologne Germany and Harare, Zimbabwe
2004 African Colors Workshop, Harare Zimbabwe
2005 SADC Visual Arts Workshop, Gaborone, Botswana
2006 OLD Masters Interpreted, National Art Gallery of Zimbabwe
2008 Africa Africa, Lusaka, Zambia

Einzelausstellungen

2002 – „Hard Way Up“, Art Cafe‘, Harare, Zimbabwe
2002 – „Expressions“, (with Fredy Tauro), Art Cafe , Harare
2003 – „Seasons in Africa“, US Embassy, Harare, Zimbabwe
2003 – „This World in Color“, Zim-Germany Society, Harare
2003 – “Real Time – Inner Time”, Internet Village, Harare, Zimbabwe
2004 – „Visual Poetry“, National Gallery of Zimbabwe, Harare
2004 – „Calls from Africa“, Goodman Gallery, Capetown, South Africa
2004 – „The Second Chapter” Art Cafe‘, Harare, Zimbabwe
2005 – „Moments in Time“, National Gallery of Zimbabwe, Mutare
2005 – „David Chinyama Exhibition“ Richard Rennie Gallery, Zimbabwe
2006 – „Artist for Dialogue“, Hamburg, Germany
2006 – „Stories of My Heart“, Richard Rennie Gallery, Harare
2006 – „Voices of the Voiceless“, Goodman Gallery, Johannesburg, Südafrika
2006 – „Under the African Skies“, Sankaranka Gallery, New York, USA
2007 – „Potency of Time“, SEED Gallery, New York, USA
2007 – „Painter‘s Diary“, Gallery Afrique, New York, USA
2007 – „David Chinyama“, Dairibord International, South Africa
2007 – „Vibes, Oracles n Pledges“ (with Masimba Hwati), National Gallery
2008- “Painted Vibes”, Richard Rennie Gallery, Harare
2008 – “David Chinyama“, Noel Investments, London
2008 – “Pachedu” (with Crispen Mutsadyanga), The Picture Frame, Harare
2009 – David Chinyama Unplugged, Fusion Café, Harare
2010 – Live ‘n Direct, National Gallery of Zimbabwe
2010 – 7 Days Theory, National Gallery ofZimbabwe
2010 – Expressions of Zimbabwe, GalleryShayne, Avignon, Frankreich
2010 – Words of Truth, Seed Gallery, New York

Gruppenausstellungen u.a.

1997 – “B.A.T Final Year Exhibition”, National Gallery of Zimbabwe, Harare
1997 – “Young Artists “Exhibition”, Gallery Delta, Harare
1997 – “First Biennale”, National Gallery of Zimbabwe, Harare
1998 – “Juxta Position”, Gallery Innerspace, Harare
1998 – “Veranda 98”, Veranda Gallery, Harare
1999 – “Zim Art Exhibition”, , London, England
1999 – “Invited Artists Exhibition”, Gallery Innerspace, Harare
1999 – “Young Artists Exhibition”, Gallery Delta, Harare
2000 – “Hatman House Charity Exhibition”, Hatman House, Harare
2001 – “Veranda Show”, Veranda Gallery, Harare
2001 – “Harare Artist Group”, Mukuvisi Park, Harare
2002 – “African Arts”, Dumali African Arts Gallery, Chicago, USA
2003 – “The World Is Color”, Zimbabwe-German Society, Harare
2004 – “Art for Hope”, Sheraton Hotel, Harare
2005 – “Veranda 2003”, Veranda Gallery, Harare
2006 – “Blessings of Summer”, Richard Rennie Gallery, Harare

Kunst Administration

Partner David‘s Contemporary, Harare, Mitgründer und Koordinator Studio Harare, Mitgründer und Koordinator ART 4 HOPE, Kommiteemitglied African Colors

Ausgewählte Museen, öffentliche und private Sammlungen u.a.

National Gallery of Zimbabwe; Gallery Delta, Harare; Sankaranka Gallery, New York; Gooman Gallery, Cape Town, South Africa; Saidy Saihou Public Collection, New York; Nicky Parker Private Collection, London; Abi Parkinson Private Collection, Belfast; Amanda Wells Private Collection, Harare; D. Haatendi Private Collection, Harare; Reserve Bank of Zimbabwe, Harare; tedco Group of Companies, Capetown, South Africa; US Botschaft in Zimbabwe; NMB Bank, Harare; Fortune Street, London; Finanzministerium, Harare; Gerald Lee Gallery, Südafrika; Parlament von Zimbabwe, Harare; Rainbow Towers Hotel, Harare