Seite auswählen

INTO AFRICA Skulpturengalerie Wernsbach zeigt zeitgenössische Steinskulpturen aus Zimbabwe

 

1988 ließ der Londoner Sunday Telegraph auf die Frage, wer nach dem Tode von Henry Moore der größte Bildhauer der Welt sei, verlauten: Es kämen dafür drei Bewerber in Frage, Sylvester Mubayi, Joseph Ndandarika und Nicholas Mukomberanwa. Alle drei kamen aus Zimbabwe.

Seit damals sind die Skulpturen aus Zimbabwe auch bekannt unter den Bezeichnungen Shona Skulptur oder Shona Art im Museum of Modern Art in New York, im Museé Rodin in Paris, im Völkerkunde Museum in Franfurt und in anderen bedeutenden Museen der Welt ausgestellt. In Sydney, London, Amsterdam, auf der Bienale in Venedig und der Weltausstellung in Sevilla fanden bejubelte Ausstellungen statt.

Einen kleinen Überblick über die Entwicklungsgeschichte der Bildhauerbewegung in Zimbabwe finden Sie auf unseren Seiten Zimbabwe Skulptur heute.

Unter dem Titel „Visionen in Stein“ zeigt Ihnen INTO AFRICA ständig wechselnde Ausstellungen zeitgenössischer Steinskulpturen aus Zimbabwe von den Anfängen der Bildhauerbewegung bis heute.

Seit 2011 arbeiten wir eng mit Herrn Prof. Dr. Kleine-Gunk, dem Inhaber der Galerie ZAK zusammen und können Ihnen unter dem Titel „Then and Now“ wechselnde Gegenüberstellungen der Arbeiten der großen alten Meister, wie Nicholas Mukomberanwa, Henry Munyaradzi oder Bernard Matemera, mit denen unserer jüngeren Künstler wie Collen Nyanhongo, Edmore Sango oder Benjamin Musendami zeigen.

Die Sammlung Kleine-Gunk umfasst mehr als Skulpturen. Es handelt sich dabei um eine der größten und wichtigsten Sammlungen zeitgenössischer afrikanischer Kunst in Europa. Wir haben zwar nicht alle Objekte ständig vorrätig, können Ihnen aber fast jedes Stück in kurzer Zeit zugänglich machen.

Neben unseren Skulpturenausstellungen veranstalten wir Bildhauer-Workshops und führen jedes Jahr verschiedene Veranstaltungen mit passender Musik und Ausstellungen afrikanischer, amerikanischer, mittlerweile auch arabischer und und regionaler Künstler durch.

Into Africa Skulpturengalerie Wernsbach